⬅   zurück 

Lärmschutzwände SBB Hornussen und Oeschgen


Bauzeit


Anzahl Quickpfähle


Total m Quickpfähle
September und Oktober 2004
Teilweise in zwei Arbeitsschichten

Hornussen: 60 Stück à 4.50 m
Oeschgen: 45 Stück à 4.50 m

ca. 270 m
Durchmesser 450 mm
Projekt Auf Gemeindegebieten von Hornussen und Oeschgen, entlang der SBB- Strecke Aarau/Olten, wurden Lärmschutzwände in der Gesamtlänge von 450 m mit Wandhöhen von 2.50 m bis 3.50 m über Terrain/OK Fundation geplant. In Hornussen besteht die eine Wand aus Lavabeton, eine zweite aus Steinkörben. In Oeschgen wurden Lavabetonelemente versetzt. Statt Bohrpfählen wurden mittels eines 18-Tonnen-Gleisbaggers Rammpfähle (Quickpfahl-System) mit Durchmesser 450 mm bis zu einer Tiefe von 4.50 m erstellt. Als Alternative zu Stahlträgern wurden GFK-Stützen verwendet. Die Betonelemente wurden mittels Gleisbagger und Bendini-Kran versetzt.

⬅   Zurück zu den Referenzen



WOBAU GmbH · Bärenmatte 1 · 6403 Küssnacht am Rigi · Tel: +41 41 850 94 00 · Fax: +41 41 850 94 01 · info@wobau-odermatt.ch WOBAUAGKÜSSNACHT